web 2.0

15 ausgesuchte Essgruppen aus eBay und Webshops

Heute möchte ich euch 15 ausgesuchte Essgruppen aus eBay- und Webshops vorstellen. Ich habe da mal wieder eBay und einige Webshops durchsucht und Artikel ausgesucht, um diese hier zu zeigen.

Die letzten ausgesuchten Produkte waren 15 ausgewählte Designerteppiche, die meisten aber Webshops. Diesesmal habe ich mich auch bei eBay umgeschaut. Bei eBay was zu finden ist dabei aber gar nicht so einfach, denn viele Shops bei eBay haben einfach nur Ramsch. Auf der Suche nach Esszimmerlösungen habe ich dabei auch 2 neue Shops gefunden, deren Produkte empfehlenswert sind. Ich stolpere bei eBay da eigentlich immer nur zufällig drüber, denn eBay ist da echt etwas unstrukturiert und die Artikel sind auch nicht irgendwie nach Qualität oder sonstwas gelistet.

Ok, hier nun die 15 ausgesuchten Essgruppen  und Esszimmer: Continue reading »

Richtig Angebote einholen beim Einrichten und Umbauen

Offener Kamin für die Wand

Offener Kamin für die Wand

Neulich war ich in eine Diskussion verwickelt, wo es ums Thema Angebote einholen ging. Einer der beteiligten war gerade dabei, wieder eines der unzählingen “Heimwerkerportale” ins Leben zu rufen. Ein Portal, wo man sich unverbindlich Angebote für Bauvorhaben einzuholen. Firmen dürfen gegen Entgelt auch Angebote abgeben. Ein Konzept, das meiner Ansicht nach, nicht aufgehen wird.  Der Entwickler, oder vielleicht nur Vermarkter dieses Portals, hatte wohl keine Ahnung, wie wichtig die Auftragsvergabe ist in einem Projekt.

 

Das aller Wichtigste bei der Umsetzung eines Projekts  ist immer die gute Vorbereitung, die gute Planung. Vorallem in Punkto Kosten und Qualität des Endresultats hilft eine gute Planung ungemein. Bei der Vorbereitung ist nicht nur eine gute Planung wichtig, sondern auch die Fähigkeit das Geplante richtig umzusetzen. Beim Einrichten und Umbauen bedient man sich öfter der Hilfe von Firmen, die einem Tätigkeiten Abnehmen, die man selbst nicht leisten kann. Je komplexer die Aufgabe desto mehr Menschen sind damit involviert und man muss dann auch beginnen richtig zu koordinieren und als Bauherr, oder Auftraggeber, wird die Aufgabe immer größer.

Wie oben bereits geschrieben ist die Angebotseinholung und die Auftragsvergabe mitunter einer der wichtigsten Phasen eines Umbaues, ja, bevor alles losgeht sollte man das Richtige tun. Ich möchte hier nun auf einige wichtige Aspekte eingehen und ein paar entscheidenen Dinge aufgreifen, die ich zum Teil bitter gelernt habe. Continue reading »

Berufsethik in der Möbelbranche

Klappsofa BIFROST mit Hocker

Klappsofa BIFROST mit Hocker

Über Berufsethik zu sprechen ist nicht so leicht, darüber zu schreiben ebenfalls nicht. Man bewegt sich hier in Grauzonen und deffiniert nur schwer, was ethisch und moralisch richtig ist, bzw. falsch. Es ist in gewisser Sichtweise womöglich wie in jedem anderen Beruf, den man elernen kann und wo man mehrere Berufsjahre braucht, um ihn auszüben. In der Möbelbranche vorallem von der Produzentenseite her gesehen, gibt es viel zu wissen und dieses Wissen und die Möbelkultur entwickelte sich über Jahrhunderte hinweg. Es wurde Wissen und Techniken von Generation an Generation weiter gegeben und Berufe wie Tischler/Schreiner waren ehrbare Berufe.

Man schreinerte Möbel, die andere Zuhause brauchten, man stattete Menschen mit notwendigen Gegenständen aus. Anders als vielerorts heute kannte man die Nutzer der Möbel noch persönlich. Herr Mayer kam persönlich, um einen Auftrag abzugeben, für den Schrank in seinem Wohnzimmer. Man musste schon, um sein Gesicht zu wahren, vor Menschen, die einem kannten, gute Arbeit ablieferen. Kennt man heute solche Situationen überhaupt noch? Wissen Sie wer Ihre Küche gebaut hat? Continue reading »

Der Unterschied zwischen Planen und Entwerfen

Teppich Naturmotiv - Schurwolle

Teppich Naturmotiv - Schurwolle

Auf den ersten Blick scheinen die zwei Begriffe das selbe auszusagen. “Ich hab mal schnell einen Grundriss entworfen”, oder “Ich habe mein Zimmer hier auf dem Papier neu geplant”. Man plant etwas, oder man entwirft etwas, wo mag da der Unterschied sein?

 

Gekonnte Planer entwerfen und planen in einem, aber auch Planung hat für gewöhnlich eine gewisse Reihenfolge und da kommt der Unterschied zwischen Planen und Entwerfen richtig auf. Man nehme ein relativ einfaches Projekt, wie die Planung einiger Zimmer eines Mehrfamilienhauses und beginnt bei diesem Projekt.  Womit würde man als erstes beginnen? Was wäre für gewöhnlich ein normaler Ablauf bei einer Einrichtungsplanung? Continue reading »

Häufige Fehler, die beim Einrichten gemacht werden

Essgruppe in Kernnuss und schwarz

Essgruppe in Kernnuss und schwarz

Ich denke, der größte Faktor, der einen dazu bringt Angst vor einem Kauf zu haben, ist beim Kauf von Möbeln online sowie offline, dass man einen Fehler macht. Was kostet eine Küche? Zwischen 2.000 und 20.000 Euro. Was ist wenn einem das Bestellte nicht gefällt? Was ist wenn die Couch, die man sich kauft nicht in die Wohnung passt, oder rein passt aber dann viel zu viel Raum versperrt, was ist wenn das Regal, was ich mir kaufe die Traglast, die ich vorhabe reinzustellen nicht aushält? Hält meine Wand  überhaupt das Gewicht aus? Auf was muss ich aufpassen, wenn ich mir große Schränke kaufe? Ich stehe vor dem Möbelstück und verstehe nicht, warum es so billig ist, irgendwo muss ein Haken sein, aber wo?

Fragen über Fragen. Die meisten von uns waren schon mal in dieser Situation und viele von uns haben schon Fehlkäufe gemacht bei Einrichtung. Einige sogar schwerwiegende Fehler, die auch viel Geld gekostet haben.

Ich möchte in diesem Artikel näher darauf eingehen, welche Fehler häufig gemacht werden beim Kauf von Möbel und Einrichtung. Jemand sagte mal, dass Erfahrung darin besteht mehr Fehler als andere gemacht zu haben. Obwohl es auch schlaue Menschen gibt, die aus Fehlern anderer lernen, ohne diese erst machen zu müssen. Lasst uns einfach mal einige Fehlerquellen sehen, um diese hoffentlich beim nächsten Kauf zu vermeiden. Continue reading »

Preisgestaltung und Prozente bei Möbel

Schreibtisch von Giancarlo Vegni - Chrom,schwarz

Schreibtisch von Giancarlo Vegni - Chrom,schwarz

Jaja, der Sommerschlußverkauf ist da, kurz nach der “neuen Filiale und alle Filialen feiern mit”-Aktion, die kurz nach der “Neuereöffnung” folgte, die gerade mal 4 Wochen nach dem “Sortimentwechsel” kam.

Diese Aktionen, die nur “für kurze Zeit” verfügbar sind und mit sagenhaften Aktionen von bis zu 70% die Leute zum Kauf anregen sollen, sind in der Möbelbranche gang und gebe. Für einen der nur alle paar Jahre mal was mit Möbel und dem Einrichten zu tun hat kommen dann, wenn man was braucht, so Aktionen anscheinend “genau richtig”.  Willst du eine Küche? Es gibt ein Gratisgerät dazu. Willst du ein Schlafzimmer? Es gibt gratis Matratzen oder einen Kleiderschrank dazu. Willst du ein Wohnzimmer? Es gibt eine gratis Montage und Zulieferung. Aber du kannst es dir nicht leisten? Kein Problem, es gibt eine 0% Finanzierung dazu. Sogar Geld gibt´s da geschenkt.

Was sind das nur für gute Leute da in den Möbelhäusern und Fachgeschäften? Sie schenken jedem irgendwas. Die verdienen sicher nichts mehr, vorallem bei diesen sagenhaften Aktionen, oder?

Zeit für einen Einblick in den Möbelhandel. Continue reading »

Der Sommer ist vorbei :) zumindest hier

Vorzimmer silber Metall

Vorzimmer silber Metall

Ist das mal eine gute Nachricht oder was? Zwar nicht ganz so, als wie das Stopfen des Bohrloches in Golf von Mexiko, oder das Gewinnspiel um ein Candellightdinner mit Kader Loth, das sicherlich ebenfalls viel intellektuellen Gesprächsstoff liefert, aber immerhin, man kann nun wieder über Einrichtung und Möbel Neues lesen.

 

Das ist doch wengistens etwas, oder? Ich habe es mir diese freie Zeit echt auch gut gehen lassen. Bei den damaligen Temperaturen mit 30+ Grad war das Sitzen vorm PC trotz neuem Ventilator eine Katastrophe. Bin ich froh, dass meine Geschäftsmodelle mich nicht wirklich brauchen und so konnte ich mir einfach eine Sommerpause gönnen. Ich hab mir dann auch mal ein PC-Spiel zugelegt, dass ich immer noch nicht geschafft habe auszuspielen. Aber das kommt schon noch.

Während der Zeit habe ich es mir teilweise aber echt auch verkneifen müssen, nichts zu tun. Das Buch was ich da letztens gelesen habe, von Tim Ferris, “die 4 Stunden Woche” hat mich echt zum Nachdenken gebracht und mich motiviert,… nichts zu tun. Kein Spaß. Habe auch meine Zeit besser analysiert und viele Schwachstellen gefunden, wo ich sparen kann. Einfach Dinge zu eliminieren, die nicht notwendig sind. In dem Buch findet man viele interessante Sachen, vorallem ist es etwas gegen die heutige Denkweise des “mehr Arbeit = mehr Erfolg und Glück”-Mentalität.  Und komischerweise hat der Mann auch Recht.

Letzten Monat habe ich hier auf den Blog nichts gebloggt und ich hatte steigende Besucherzahlen, mehr als in den anderen Monaten zuvor. Klar hätte Bloggen noch mehr gebracht, aber man braucht sich anscheinend bei manchen Konzepten nicht so sehr drum sorgen, dass wenn man einige Wochen nichts tut, alles zusammenbricht.

Auf jeden Fall geht es nun wieder los und man wird hoffentlich viel Interessantes lesen können.