web 2.0

Preisgestaltung und Prozente bei Möbel

Badezimmerset - Arozina in Wallnuss / weiß

Badezimmerset - Arozina in Wallnuss / weiß

Jaja, der Sommerschlußverkauf ist da, kurz nach der “neuen Filiale und alle Filialen feiern mit”-Aktion, die kurz nach der “Neuereöffnung” folgte, die gerade mal 4 Wochen nach dem “Sortimentwechsel” kam.

Diese Aktionen, die nur “für kurze Zeit” verfügbar sind und mit sagenhaften Aktionen von bis zu 70% die Leute zum Kauf anregen sollen, sind in der Möbelbranche gang und gebe. Für einen der nur alle paar Jahre mal was mit Möbel und dem Einrichten zu tun hat kommen dann, wenn man was braucht, so Aktionen anscheinend “genau richtig”.  Willst du eine Küche? Es gibt ein Gratisgerät dazu. Willst du ein Schlafzimmer? Es gibt gratis Matratzen oder einen Kleiderschrank dazu. Willst du ein Wohnzimmer? Es gibt eine gratis Montage und Zulieferung. Aber du kannst es dir nicht leisten? Kein Problem, es gibt eine 0% Finanzierung dazu. Sogar Geld gibt´s da geschenkt.

Was sind das nur für gute Leute da in den Möbelhäusern und Fachgeschäften? Sie schenken jedem irgendwas. Die verdienen sicher nichts mehr, vorallem bei diesen sagenhaften Aktionen, oder?

Zeit für einen Einblick in den Möbelhandel. Continue reading »

Der traditionelle Möbelhandel und was man wissen sollte – Teil 2

Badezimmer in Pinie - massiv

Badezimmer in Pinie - massiv

Das ist der zeweite Teil, der das Thema “traditioneller Möbelhandel und was man wissen sollte” behandelt. Nachdem im ersten Teil allgemein erklärt wurde, dass ein Möbelhändler eigentlich nichts anderes ist als ein Händler und oft das Wissen nicht umbedingt da ist, bzw. auch nicht beim Kunden, ist es so, dass eben Möbel nach abstrakten Gesichtspunkten verkauft werden; Optik, Preis, Geschmack, passender Zeitpunkt, etc.

Hier folgen nun ein paar andere Apsekte, die interessant sind, sie zu kennen.

Produkte und was diese wirkllich kosten

Im Möbelhandel hat man einen Weg gefunden, wie man den Kunden möglichst viel Ware verkauft. Über den Preis. So begann es mit den Möbelhäusern und so wird das nun auch fortgeführt. Es gibt Aktionen, Winter- und Sommerschlußverkäufe, Jubiläen, irendwelche besonderen Aktionswochen, Tiefstpreisgarantien, etc. Der Preis ist zu so einem großen Verkaufsfaktor geworden, dass jeder meint, wenn da -50% drauf steht, dass es gerade sein Chance wäre zu kaufen. Was der Kunde aber nicht weiß, ist, dass diese Preise in der Regel immer machbar sind. Continue reading »

Der traditionelle Möbelhandel und was man wissen sollte

Essgruppe in Echtholz Akazie

Essgruppe in Echtholz Akazie

Oftmals, wenn man neu einrichten muss, kommt man irgendwann zu der Frage, wo man seine passenden Möbel findet. Im Grunde wird man von Werbung so stark beeinflusst, dass man automatisch an ein paar Favoriten denkt und eigentlich sofort sich dahin unterwegs begibt.

Die Entwicklung der letzten Jahre

Blickt man an den Anfängen der Möbelhäuser zurück, so kann man diese sicherlich verantwortlich machen für das Aussterben vieler kleinen Tischler (Schreiner). Eigentlich sind Möbelhäuser nichts weiteres als Händler. Diese sind auf das Prinzip des Preiskampfes aufgestiegen und haben mit Dumpingpreisen, auf Grund der großen Mengen den gewöhnlichen Kauf beim Tischler unwirtschaftlich gemacht. Den Tischlern ist nicht´s übrig geblieben, als sich auf gewisse Nischen zu spezialisieren und das anzubieten, was der Möbelhandel oftmals nicht kann, also maßgeschneiderte Möbel für verzwickte Situationen, wo das Standardmöbel eben nicht hinpasst. Je einfacher das Möbel, desto höher sind die Preisunterschiede zwischen einem Tischler und einem Möbelhaus. Somit haben die wenigen Tischler, die es überlebt haben, ihre Nische im Privatbereich gefunden und haben dort ihren berechtigten Platz. Continue reading »