web 2.0

Tipps zur Einrichtungsplanung eines Büros

Schreibtisch Cambridge - Kolinalstil

Partnerlink - www.stil-einrichtung.de

Auch ein Büro einrichten will gelernt sein. Das richtige Einrichten eines Büros ist insofern wichtig, da man in einem Büro, wo man mehrere Stunden am Tag arbeitet, sich doch wohlfühlen soll, eine richtige Arbeitsatmosphäre haben und gleichzeitig so gemacht, dass man nicht gegen die eigene Gesundheit arbeitet.

Man könnte es auch so zusammenfassen, in dem man sagt, dass man sich in einem Büro einfach wohlfühlen muss.

Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle und diese möchte ich hier nun etwas ansprechen.

Faktoren bei der Büroplanung

  • Die Größe des Raumes
  • Das natürliche Licht und dessen Einfall
  • Die Beleuchtung und deren Position
  • Die Größe des Arbeitstisches und dessen Höhe
  • Die Ausrichtung des Tisches
  • Der Sessel auf dem man sitzt
  • Die Erreichbarkeit anderer Möbel, mit denen man arbeitet
  • Und die Möglichkeit zum Relaxen im selben Raum möglichst ohne besonderer Ablenkung

Natürlich spielt die Art des Büros ein wichtige Rolle, denn ob man darin Programmierarbeiten macht und demnach fast nur mit dem Kopf im Monitor steckt, oder ob man dort Plaungsarbeiten am Papier ausübt, oder interaktive Tätigkeiten mit mehreren Personen (Therapie, Beratung, Kundenbetreung) betreibt, ist eben wichtig.

Wir gehen nun einfach mal davon aus, dass es sich um ein 1-Mann-Büro handelt, ähnlich einem Home-Office.

Es ist wichtig, dass der Raum eine gewisse Mindestgröße hat, denn wenn das Zimmer zu klein ist, wirkt das sehr unbehaglich. Ich persönlich finde große Räume viel besser, vorallem wenn diese auch nicht zugeräumt sind mit Möbeln. Je mehr Raum vorhanden ist, desto freier, luftiger und wohler fühlt man sich und man kann auch kreativer arbeiten.

Neben der Größe spielt das Licht auch eine wichtige Rolle. Es muss Tageslicht in einem Büro vorhanden sein. Keines dass den Raum extrem aufheitzt, aber eines dass den Raum durchflutet. Wenn der Arbeitsplatz mehr als 5m vom Fenster weg ist, ist das schon nicht mehr ok. Das künstliche Licht dient dazu, Schatten aufzuheben und den Raum zusätzlich zu beleuchten. Dabei sollte man einfach achten, dass das Licht in Büro gleichmäßig sein soll, also mit flächigen Lichtquellen (Neonlampen und andere flächige Lampen). Dieses künstliche Licht erzeugt durch die flächige Ausstrahlung nur einen sehr geringen und weichen Schatten. Punktuelle Lichtquellen (Glühbirnen, Einbauspots, Einbaustrahler) hingegen, erzeugen harte Kanten im Schatten und sind dadurch sehr ermüdend, deswegen sollte man in Büros darauf verzichten.

Der Tisch selbst sollte meiner Ansicht nach schon eine Größe von 160×80 cm haben. Arbeitsinsepktoren verlangen für einen Arbeitsplatz mindestens diese Größe.(zumindest hier in Wien ist das so). Der Tisch sollte eine Normhöhe haben und dieses Mindestmaß bei einem geraden Tisch sollte man schon einhalten. Bei Ecklösungen und Tischkombinationen sollte man insgesamt soviel Tischfläche haben, man braucht sie einfach. Zur Position des Tisches habe ich hier 2 Varianten mit dem Online-Einrichtungsplaner erstellt:

Tisch parallel zum Fenster (falsche Lösung)

Entwurf von Einrichtungsplaner-online.de

Tisch normal zum Fenster (richtige Lösung)

Entwurf von Einrichtungsplaner-online.de
Der Tisch sollte immer so zum Fenster stehen, dass man das Fenster seitlich hat, eben links oder rechts von sich. Das hat damit zu tun, dass man sonst gegen das Licht schaut und bei sonnigen Tagen extrem schwer am Monitor arbeitet. Wenn die Sonne hingegen von hinten auf den Monitor strahlt, reflektiert das so stark, dass man kaum was sieht. Deswegen sollte man den Teil des Tisches, an dem man arbeitet normal zum Fenster setzen.

Wasserkaraffee Design mit Sieb

Wasserkaraffee Design mit Sieb

Was man in den obigen 2 Beispielen auch sieht, ist dass rund um den Tisch sich die Möbel befinden, die man braucht (der Rolli, die Schiebetürschränke, Pos2 unten und seitlich an der Wand eine Pinwand, Pos.3). D.h. man hat Schreibutensilien griffbereit, Ordner in der Nähe und Dinge auf die man schauen muss auf seitliche oder vor sich hängenden Pinwänden. Damit kann man alles schnell sehen, naschlagen und rausholen. So arbeitet man effizient. Man könnte auch Pinwände über der Pos.2 stellen, wenn diese nicht zu hoch sind.

Was noch gut ist, dass man auch Möbel im Büro stehen hat, die mit Arbeiten nichts zu tun haben. Möbeln einfach zum Relaxen. Ich habe oben einen Tisch mit zwei runden Cafehaussesseln hingestellt. Daneben ein offenes Regal, womöglich für Bücher und Nachschlagewerke. Ich finde es gut, wenn man, gerade bei Home-Offices nicht aus dem Raum geht, um zu relaxen, denn sonst dauert die Pause meist länger als vorgehabt. Man kann sich dort gemütlich bei Tisch setzen und sich Sachen überlegen, Ideen aufschreiben oder einfach gemütlich einen Kaffee trinken. Der kreative Platz ist meist etwas anders, als der Arbeitsplatz. Das kommt ja nicht von irgendwo, dass viele meinen sie hätten Ideen unter der Dusche :) Es ist eben ein anderer Ort, ein Ort wo man einfach anders denkt, als am üblichen Arbeitsplatz, wo man oft nach Schema-F arbeiten muss. Da ist wirklich was dran.

Was den Arbeitssessel anbelangt, gäbe es viele Dinge zu erwähnen, am besten ist, man geht ein bißchen Probesitzen, denn es gibt so viele verschiedene Systeme und Extras, mehr als man meint.

Ich hoffe ich konnte, ein bisschen in diese Thematik einsteigen und die Tipps waren gut verständlich. Es wird auch auf diesem Sektor, der Büroplanung, in Zukunft mehr Tipps und Ratschläge geben. Die Planungen sind mit dem kostenlosen Einrichtungsplaner-onlnine erstellt. Wer an dieser Planung auch was planen will, die Planungscodes lauten: 04_30_EJjoveEo und 04_30_K8OSPQRY

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann setzen Sie ihn als Lesezeichen bei:

Diesen Artikel bei Mister Wong als Lesezeichen setzen Diesen Artikel bei Linkarena als Lesezeichen setzen Diesen Artikel bei Infopirat verlinken Scoop oneview - das merk ich mir! Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen
2 Kommentare zu “Tipps zur Einrichtungsplanung eines Büros”
  1. Ich kann mich nur der Meinung anschließen, dass eine ansprechende und ergonomische Büroeinrichtung äußerst wichtig ist und man auch viel bessere Arbeit leisten kann,wenn man sich wohlfühlt!

Ein Kommentar hinterlassen