web 2.0

Wie die Chinesen Möbel bei uns auf den Markt bringen wollen

Designercouch - Modell People

Designercouch - Modell People

Andauernd heißt es, dass Chinas Wirtschaft wächst und man damit rechnet, dass der asiatische Wirtschaftsraum ins besondere China immer mehr an Wichtigkeit für den globalen Markt einnimmt. Man hat ja schon regelrecht Angst davor, dass uns früher oder später chinesische Produkte den Markt überfüllen mit Billigprodukten. Nicht anders ist es auch am Möbelmarkt.

Der Artikel lautet ja “Wie die Chinesen Möbel bei uns auf den Markt bringen wollen”. Eine sehr eigenartige Art probieren diese im Internet :) Ich muss schon fast lachen, während ich den Text hier schreibe. Denn seit dem ich diesen Blog führe und diese Seiten mit ausgesuchten Artikeln (stil-einrichtung.de), bekomme ich andauernd Anfragen von chinesischen Firmen, ob ich nicht deren Produkte hier vertreiben will und ob ich nicht mit denen zusammenarbeiten will. Mal ganz abgesehen davon, dass ich nicht mal Möbelshops habe, sondern lediglich Produkte andere zusammenfassend präsentiere, aber gut, ich will ja nicht päpstlicher sein als der Papst, wie soll man das auch erkennen, (kein Einkaufswagen, keine Preise, keine AGB,… ) Vielleicht meine die, dass in Deutschland das Geld einfach keine Rolle spielt^^

So in etwa schauen dann solche E-mail aus

Ich zeige euch einfach mal ganz unzensiert eine solche E-mail. Ich finde sowas musste man mal gesehen haben^^

Sehr geehrte Damen und Herren:

Wish you haben blühende und wohlhabende Geschäftsjahr 2010!

Wir fertigen Möbel in Haupt-Dining Furniture, Büromöbel, Metall Möbel, Schulmöbel, lesen Sie bitte die Fotos von unserem neuen Design-Möbeln in den Anlagen.

Wir haben 15 Jahre in den ausführenden Möbel in europäische Länder, wie wir haben unsere Fabrik in China sind.

Wir garantieren, dass Sie für unsere hervorragende Qualität bei niedrigsten Kosten zufrieden sein werden, und wir sind auch 100% Qualitätsgarantie für alle Möbel Sendungen und Sie wären zufrieden & Wert und Vorteile für uns vor allem für Ihre Lieferanten hinzuzufügen.

Wir können die Möbel in Ihrer speziellen Anforderungen sofort herzustellen, wie wir haben ausgezeichnete Fähigkeiten und Maschinen und hervorragende technische Mitarbeiter.

Wir wollen Ihr Lieferant vor allem für Ihren geschätzten Organisation mit langfristigen Beziehung, wie wir sehr zuverlässig sind und Verantwortung.

Wir freuen uns auf Ihre frühzeitige und positive Antwort oder weitere Anweisungen oder Meinungen und wir werden Ihren Anweisungen folgen freuen!

Mit freundlichen Grüßen, …

Am aller besten gefällt mir der Satz, wo es lautet “und Sie wären zufrieden & Wert und Vorteile für uns” :) … genau, ich wäre zufrieden, aber die Vorteile und den Mehrwert hätten Sie.

Ok, ich will ja nicht verallgemeinern, es gibt sicher auch vernünftige Anbieter, aber ich bekomme wöchentlich solche Mails, ich meine auch solche in so einem Deutsch, mit solchen Produkten. Wer schreibt denn sowas?

So schauen dann diese Möbel aus

Chinesische Möbel aus Email

Manche Sachen schauen gut aus, andere als wären die aus der Zeit meiner Großeltern. Ich glaub ich lasse mir mal eine Preisliste zuschicken und dann gibt es wieder einen Statusbericht über das Eindringen der chinesischen Möbel in den deutschen Markt.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann setzen Sie ihn als Lesezeichen bei:

Diesen Artikel bei Mister Wong als Lesezeichen setzen Diesen Artikel bei Linkarena als Lesezeichen setzen Diesen Artikel bei Infopirat verlinken Scoop oneview - das merk ich mir! Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen Diese Seite zu Favoriten.de hinzufügen
4 Kommentare zu “Wie die Chinesen Möbel bei uns auf den Markt bringen wollen”
  1. Naja. Nur weil di Leute da Google als Übersetzungsprogramm verwenden muß das ja noch lange nicht heißen, daß sie keine Möbel herstellen können. Ich denke mal, daß die in der Vergangenheit schon eine Menge in dem Sektor gelernt haben. Schade daran ist nur, daß mit solchen Angeboten die Lage der Möbelbauer in Europa nicht gerade besser werden wird.

  2. Es wird schon welche geben, die das können. Ich kenne keinen, aber einen Haufen, die es nicht können. Mal abgesehen, dass die Geschäftsanbahnung mit solchen Mails ganz und gar nicht geht, schau dir mal die Fotos an.

    Stell dir mal vor, du hättest als Kunde bei so einem Lieferanten eine Reklamation, wie willst du denen dann eine solche beschreiben? Wie soll der Prozess ablaufen, wenn die nicht mal einheitliche Fotos auf dir Reihe bekommen, zu organisieren.
    Mit solchen Arbeitsweisen kannst keinen Handel betreiben, nicht hier in Europa. Ich kenne Geschichten aus Wettbewerben in Dubai, wo man selbiges über chinesische Qualität berichtet (Tolleranzen von bis zu 2 cm bei den Möbeln), sowas gibt es hier gar nicht.

Ein Kommentar hinterlassen